Mahlung

 

Nach einer Vorbereitungsstufe (zerschneiden in kleine Stücke) wird das Zuckerrohr gemahlen, wobei es durch eine Serie von Zuckermühlen geleitet wird. Diese Mühlen benötigen Antriebe mit niedrigen Drehzahlen bei hohen Drehmomenten.

CMD bietet drei Reihen von speziellen Planetengetrieben für Zuckerrohrmühlen an :

·    Das CANEflex® und das CANEmaster® für traditionnelle Antriebe (Zentralantriebe)

·    Das ERsun® für traditionnelle Antriebe von kleinen Mühlen, Antriebe von Beschickern, oder Einzelantriebe von Rollen.

 

Horizontal-Rohrzuckerdiffuseur

 

Die Diffusion erfolgt durch sehr langsame Durchleitung der Rohrzuckerfasern über ein metallisches Transportband, völlig mit heißem Wasser getränkt, um den Zucker aus dem Rohr aufzunehmen. Die Bewegung des metallischen Bandes erfordert einen Antrieb mit niedriger Drehzahl und hohem Drehmoment.

CMD bietet sein Planetengetriebeprogramm ERsun® für den Antrieb der Diffuseure an.

 

Kristallisation

 

Der Sirup wird abschließend durch Erwärmung im Vakuum konzentriert, um seine Karamellisierung zu vermeiden. Es werden sehr feine Kristalle zugeführt (Staubzucker), die den Sirup zur Kristallisierung bringen. Nach der Kristallisierung erhält man die «Füllmasse».

CMD bietet sein Schneckengetriebeprogramm Durand® ou Planetengetriebe ERsun® für den Antrieb der horizontalen oder vertikalen Kristallisation an.

 

Haben Sie auch Interesse an …